Saturn wird rückläufig vom 11.05. bis zum 29.09.2020

Guten Morgen ihr Lieben,

und willkommen in der Woche der rückläufig werdenden Planeten. Insgesamt sind es drei Wandelsterne die ihr „Richtung“ ändern – zumindest aus geozentrischer Sicht (also hier von unserer Erde aus betrachtet).  

Als erstes wechselt Saturn, der Meisterschaftsplanet seine Richtung. Er läuft von heute, dem 11. Mai bis zum 29. September (knapp 4,5 Monate) rückwärts. Übermorgen, am 13. Mai ändert dann unser Liebesplanet Venus seine Richtung – für knapp 6 Wochen – bis zum 25. Juni und am 14 Mai gesellt sich dann noch unser Sinnfindungsplanet aka Glückplanet Jupiter hinzu und wandert bis zum 13. September (also knapp 4 Monate) entgegen dem Tierkreis.

Vielleicht habt ihr es schon in meinen früheren Posts herausgelesen: ich bin ja durchaus Fan von Rückläufigkeitsphasen oder sagen wir mal so: ja, sie können verdammt anstrengend und herausfordernd sein, aber sie sind aus meinem Erleben heraus auch super essentiell und bringen uns wirklich weiter oder tiefer – je nachdem wie man das gerne formulieren möchte.

Wie ihr vielleicht schon wisst, wendet sich ihre Kraft, wenn Planeten „rückläufig“ sind, nach innen. Die seelische Energie bzw. die Themen dieses Planeten gehen dann zunächst in die Auseinandersetzung mit dem Inneren, dem vielleicht bisher noch Unbewussten. Bei einem rückläufigen Planeten besteht dementsprechend nicht so leicht die Möglichkeit, die jeweilige Planetenkraft unvermittelt zum Ausdruck zu bringen. Dies hat aber einen bestimmten Grund: Die Rückläufigkeitsphasen ermöglichen uns noch einmal in uns zu gehen, zu überprüfen was in unserem Leben bzgl. des Planetenthemas noch nicht stimmig ist, uns also länger damit auseinander zu setzen und entsprechende emotionale Verarbeitungsprozesse zu ermöglichen, wie Anpassungen vorzunehmen.

Aus kosmischer Sicht unterstützt Dich die Zeit des rückläufigen Saturn dabei all das Erlebte und Erfahrene der letzten Wochen und Monate noch einmal nach zu verarbeiten und auf einer tieferen Ebene zu verstehen, aber auch um Kurskorrekturen umzusetzen.

Saturn empfiehlt dir nun innerlich die Ärmel hochzukrempeln und dich an die Arbeit zu machen: Bezüglich welcher Themen, die Dich bereits seit Januar 2020 beschäftigt haben, möchtest Du noch einmal eine vertiefte Auseinandersetzung wagen?

Mein Astrolehrer Markus Jehle hat die Rückläufigkeit von Saturn ja gerne mit dem TÜV verglichen. Hin und wieder (= wenn Saturn rückläufig ist) müssen bzw. dürfen wir zum innerseelischen TÜV um zu schauen was noch „repariert“ werden darf – vor allem welche Ängste uns noch zu stark abhalten und bremsen, in ein normatives Korsett zwingen oder uns antreiben permanent zu leisten. Hier ist mir wichtig zu sagen, dass dies für mich kein Widerspruch zu der Annahme ist, dass wir schon absolut vollkommen sind so wie wir sind. Nun sind wir trotzdem als Menschen inkarniert (und nicht als Götter) und haben uns – zumindest aus astrologischer Perspektive – auch die ein oder andere herausfordernde Entwicklungsaufgabe gewählt. Jeder von uns hat Saturn im Horoskop in einem Zeichen und in einem Haus stehen (und vielleicht noch mit verschiedenen Aspekten zu anderen Planeten). Jeder von uns hat wunde Punkte, an denen wir immer mal wieder Angst haben zu scheitern oder uns massiv unter Druck setzten. Und das ist aus astrologischer Perspektive auch gar kein Fehler. Denn in der Auseinandersetzung mit diesen Befürchtungen, Sorgen und Schuldthemen, können wir unglaublich reifen, wachsen und zu uns selbst finden.

Die nächsten Monate eignen sich also ganz wunderbar dafür unseren inneren „Mängelbericht“ (oki das ist echt kein passendes Wort .. nur um in der TÜV-Analogie zu bleiben) abzuarbeiten. Wenn Saturn dann Mitte September wieder direktläufig wird, können wir uns mit neu gewonnen Erkenntnissen und Kraft noch einmal den alten Herausforderungen stellen, um diese dann besser zu bewältigen, weil wir unsere „Hausaufgaben“ gemacht haben. Ich kann mich noch erinnern wie mein Astrolehrer Markus Jehle sagt: „Verpennt bloß nicht die Rückläufigkeitsphase von Saturn – das ist echt eine Chance, sonst bekommt ihr nachher die Quittung serviert“. Ganz so bedrohlich würde ich es vielleicht nicht sehen, aber ihm ging es darum, dass wir diese Zeit der Reifung wirklich für uns nutzen sollten. Saturn kommt vielleicht im ersten Moment hart daher, aber er ist fair. Du wirst also definitiv für Deine Mühe belohnt!

ich bin sehr gespannt wie ihr es erlebt.

Ich wünsche Euch ganz viel Kraft und Ausdauer und natürlich eine riesige Portion Lebendigkeit und Freude dabei,

Eure Luisa*

Allgemein

%d Bloggern gefällt das: