Neumond im Zeichen Waage am 28.09.2019 um 20:26Uhr

Schönen guten Abend liebe Sternenfreunde,

puh was haben wir für eine Woche hinter uns, oder?

Aber wisst ihr was: der Neumond heute Abend wird all das was diese Woche passiert ist in ein neues Licht rücken und hoffentlich mit tieferem Sinn erfüllen. Lasst uns noch einmal einen kleinen Blick zurück werfen um damit auch heute Abend voll ausschöpfen zu können.

Im Grunde hat uns schon seit knapp einer Woche (wenn ihr sehr sensibel für diese Energien seid habt ihr es vielleicht sogar schon ein paar Tage früher gespürt) ein großes rotes T-Quadrat am Sternenhimmel begleitet, das folgende Konstellationen beinhaltet: Unser Beziehungsplanet Venus und unser Kommunikationsplanet Merkur in Waage standen/ stehen im Quadrat zur karmischen (Entwicklungs)-Mondknotenachse und im Quadrat zum Meisterschaftsplanet Saturn und „transforming pain“-Planet Pluto. Gerade die Venuskonstellationen spielen für heute Abend eine zentrale Rolle (da Waage über die Venus herrscht und die Venus, aber auch weil sie der Brennpunktplanet ist), aber auch die Merkurtransit sind unglaublich wichtig für das gesamte Geschehen. Die Sonne-Mond-Konjunktion in Waage sowieso – ist ja klar.

Also um was geht es: Die Venus symbolisiert ja das Thema Liebe (Liebes/Beziehungsfähigkeit, aber auch Selbstliebe), unser Wertebewusstsein (was ist wertvoll für uns ?– daran hängt auch das Thema Finanzen und Investitionen) aber auch unserer Sinn für Ästhetik, Harmonie und Schönheit (im kosmischen, nicht im normativen Sinne). Und in dieser Woche/Jetzt könnte es gut sein, dass Du noch einmal mit tief sitzenden Selbstliebe-Blockaden oder alten Mangelerfahrungen (nicht in der Schönheit Deiner Seele erkannt worden zu sein) konfrontiert wirst. Vielleicht fühlst Du Dich nicht liebenswert oder hast das Gefühl immer wieder in Liebesbeziehungen an Grenzen zu stoßen. Vielleicht fragst Du Dich: bin ich beziehungsfähig oder nicht? oder warum ist keine Liebesfülle in meinem Leben. Diese Energien und Themen kommen insbesondere über die Saturn-Venus-Konstellationen zu uns. Vielleicht hat sich dieser Transit auch über Existenzängste und finanzielle Versagensängste offenbart (z.b. in einem Zweifel an Deinem Wert oder eine Schwierigkeit/Angst für Dein Angebot einen angemessenen, materiellen Ausgleich zu verlangen oder im peniblen Durchrechnen all Deines Hab und Guts und Deiner Ausgaben und Einnahmen – was natürlich auch ans sich nicht verkehrt ist…). Tatsächlich kannst Du die Energie dieses Transits auch als tiefe Anerkennung der Stabilität und Dankbarkeit für Deine aktuellen Beziehungen erlebt haben – auch das wäre absolut möglich. Da gleichzeitig auch Merkur im Quadrat zu Saturn stand, kommen oft noch sehr schwermütige, melancholische vielleicht sogar depressive Gedankenmuster hinzu. Diese Ernsthaftigkeit kannst Du aber auch für innere Reifungsprozesse nutzen – sie ist also auch sehr wertvoll, weil sie Dich auffordert genauer hinzuschauen.

Das Quadrat der Venus zur Mondknotenachse und zu Pluto bringt jetzt allerdings noch eine ziemlich herausfordernde, verstrickte, leidenschaftliche wie oft auch destruktive Krisen/Konflikt-Energie mit sich. Es offenbaren sich noch einmal ganz tief sitzende Beziehungserfahrungen und prägende Muster (auch oft aus der Ursprungsfamilie oder wirklich – wenn Du daran glaubst – einer vorgeburtlichen Erfahrung). Schau was sich Dir in Deinen Beziehungen zeigt/gerade spiegelt (auch oder insbesondere in der Beziehung zu Dir selbst). Im schönsten Fall zeigt sich Wahrhaftigkeit: das kann eine wundervolle tiefe Seelenverbindung sein oder aber auch die Erkenntnis, dass die Beziehung nicht trägt.

Du kannst Deinen Blick auch öffnen für die Seelenpartnerschaft der Zukunft (Venus- aufsteigender Mondknoten). Für die könnte es sich so sehr lohnen unter manche Themen einen Schlussstrich zu ziehen oder sich noch einmal ernsthaft damit auseinander zu setzen. Wichtig ist, dass Du Dich nicht an alten Glaubenssätzen über Dich oder Beziehungen festhängst/aufhälst („ich bin nicht liebenswert“/ „Mir ist Liebe nicht vergönnt“ usw.).

Heute steht Saturn in direkter Konjunktion mit dem absteigenden  Mondknoten (karmischer Vergangenheitspunkt) und viele Astrologen würden das als optimalen Zeitpunkt erachten mit alter Schuld, Blockaden, Hemmungen die Dich weg von Dir, dem Leben und der Liebe führen abzuschließen. Wie wundervoll, dass diese Konstellation direkt mit dem Neumond zusammenfällt, der ja wie kein zweiter Moment im Mondzyklus dazu geeignet ist nach innen zu gehen und sich noch einmal bewusst neu auszurichten – einen Neustart hinzulegen.

Gerade dieser Neumond stellt durch die beiden großen Lichter (Sonne und Mond) in Waage in Opposition zum verwundeten Heiler Kairon in Widder das Thema „Heilung alter Beziehungserfahrungen“ oder tiefe, wohlwollende Selbstakzeptanz in den Mittelpunkt (uns Selbst zu lieben auch mit unseren Grenzen und Macken – die am Ende vielleicht gar keine sind…). Ist das nicht spannend- also wie das zeitlich alles zusammen fällt…

Also frage Dich:

Welche alten Beziehungsmuster möchtest Du nicht mehr weiterführen? Aus welchem Beziehungserbe möchtest du aussteigen? Was für destruktive emotionale Beziehungsaltlasten trägst Du noch mit Dir herum? Jetzt kann Gefühl und Geistbewusstsein zusammen kommen – sich auf ein tief heilsamen Ebene konfrontieren (Merkur-Pluto-Quadrat) und sich ein Stück weit mehr davon lösen (alles ist ein Zyklus und manchmal drehen wir eine Runde mehr oder weniger – setzt Dich also nicht unter Druck). Es geht ja wirklich um einen inneren Neustart und aus astrologischer Perspektive kann ich Dir nur sagen es geht um nichts geringeres als Dein Leben, Deine Lebendigkeit (aus der Erstarrung im Muster – Saturn am absteigenden Mondknoten) und die Möglichkeit freie Liebe zu empfangen und geben zu können. Es lohnt sich also sowas von – Selbst wenn erst die Angst und vielleicht auch Panik kommen sollte (die alten Beziehungen zu verlieren, wenn man Beziehungsloyalitäten hinter sich lässt). Der Kosmos unterstützt Dich ganz wunderschön dabei neuen zukünftigen Beziehungswünsche zu manifestieren.  

Ich habe hier einmal verschiedene Wünsche/Intentionen speziell für diesen Waageneumond zusammengetragen (inspiriert & in kleinen Teilen auch übersetzt aus dem unglaublich reichhaltigen Input von Jan Spillers New Moon Astrology) – einfach, weil es so schön griffig und toll organisiert ist wie ich finde (also gerade die übergeordneten Kategorien habe ich übernommen ). Zentral ist dabei: Nutze diese Anregungen dazu um Deine ganz eigenen, persönlichen Wünsche und Absichten/Intentionen daraus zu formulieren. Und schau was besser für Dich passt – manche formulieren die Sätze lieber so als ob der Wunsch schon Realität wäre, andere formulieren eben Wünsche/Absichten für die Zukunft.

Partnerschaf & Beziehungswünsche:

  • Ich lade die Liebe in mein Leben ein.
  • Mit Leichtigkeit und Freude ziehe ich den Partner/die Partnerin an, die mit mir zusammen eine Beziehungsmeisterschaft wagen möchte.
  • Ich wünsche mir meinen Seelenpartner zu treffen.
  • Ab jetzt gönne ich mir (in tiefer Selbstliebe), dass eine „gesunde“, entwicklungsorientierte, tiefe Partnerschaft in meinem Leben tritt/erscheint
  • Meine Partnerschaft basiert auf tiefem Vertrauen, Verbundenheit und gemeinsamer, einzigartiger Entwicklung – Hand in Hand und doch auch jeder für sich.
  • Ich möchte klar erkennen welcher Partner*In der „richtige“ für mich ist

Selbstliebe:

  • Ich bin geliebt; ich bin Liebe; durch mich fließt Liebe
  • Die Schönheit meiner unsterblichen Seele ist unendlich
  • Mein Herz öffnet sich für die universelle Liebe und ich bin in Fülle
  • Ich bin zärtlich, liebevolle und sanft zu mir.
  • Ich über mich in wohlwollender Selbstannahme.

Balance, Perspektivenwechsel, Taktgefühl und Kooperation

  • Verbunden mit meiner Mitte fällt es mir leicht mich der Perspektive des Anderen/meines Gegenübers zu öffnen und mich davon berühren und inspirieren zu lassen
  • Ich fühle tiefe Harmonie, Frieden und befreiende Leichtigkeit in mir
  • Ich finde immer wieder zu einer tiefen Ausgeglichenheit in mir
  • Ich bin bereit für Begegnung, Kooperation und diplomatischer, fairer Auseinandersetzung
  • Ich wünsche mir ab jetzt den Menschen zu begegnen mit denen ich von Herzen gerne zusammen arbeiten möchte. Wir unterstützen uns gegenseitig in unserem Wachstum.
  • Ab jetzt gelingt es mir in Gesprächen mit Anderen authentisch, aber dennoch taktvoll, wertschätzend und offen gegenüber der Meinung und Ansicht des Gegenübers zu sein.
  •  

Co-Abhängigkeit, Angst vor Liebesverlusten, Entscheidungsschwierigkeiten

  • Ich wünsche mir den Zwang loszulassen es allen recht machen zu müssen
  • Ich muss nicht von jedem geliebt und gemocht werden.
  • Schritt für Schritt erlaube ich mir keine Kompromisse um jeden Preis mehr zu machen.
  • Ich lass die Vorstellung los immer „die Nette“, „Liebenswürdige“ sein zu müssen. Wenn ich mich danach fühle herzliche Liebe zu verschenken wundervoll – aber wenn nicht auch wundervoll J
  • Ich befreie mich von dem Satz/der Idee: „Weil man das so macht“.
  • Ich löse mich von meiner paralysierenden Entscheidungsschwierigkeit, die vor allem dadurch entsteht, dass ich versuche immer die beste Lösung für ALLE zu finden. (welche es oft nicht gibt). Ich fange bei mir an.

Schönheit, Stil und Ästhetik

  • Es fällt mir ab jetzt leicht meinen ganz persönlichen, einzigartigen Stil zu finden
  • Ich zelebriere in Dankbarkeit meine innere und äußere Schönheit
  • Ich erkenne die immerwährende, kosmische Schönheit um mich herum und in mir

Astromedizinisch wird das Zeichen Waage vor allem folgenden Organen zugeordnet

  • Nebenniere
  • Niere (Partnerorgan)/ Blase
  • Haut
  • Unter Umständen auch Kopfschmerzen/Migräne

Vielleicht möchtest Du entsprechende Heilungswünsche heute noch mal verstärkt an den Kosmos raus schicken.

Astrologie Mondzyklus Neumond Transite

%d Bloggern gefällt das: