Neumond im Zeichen Krebs am 2. Juli 2019 um 21:16Uhr

So ihr Lieben, weil ich heute so kurz vor knapp bin, versuche ich mal mich „etwas kürzer“ zu fassen und etwas schneller zum Punkt zu kommen.. 😉 keine Ahnung ob das klappen wird 🙂

Wer die lange Fassung möchte kann sich sehr gerne heute & morgen noch das Live-Video auf Instagram ansehen.

It´s  New Moon-Magic-tIme!!! Gerade jetzt am 2. Juli um 21:16Uhr umarmen sich Sonne und Mond im Zeichen Krebs. Zeit sich mit Deinen tiefsten inneren Wünschen zu verbinden und sie raus ans Universum zu schicken. Welchen Samen möchtest Du pflanzen, welchen Wunsch aussprechen, welche Intention oder Absicht klar formulieren und in der kommenden Zeit in die Manifestation bringen? Gerade weil dieser Neumond von einer Sonnenfinsternis begleitet wird, d.h. dass er in diesem Fall am Nordknoten steht, hat er eine ganz besonders starke Bedeutung für unsere Zukunft bzw. unser zukünftiges erfüllt sein.

Vielleicht zwei sehr wichtig Sterneninfos vorab: Das heutige Neumondhoroskop enthält sehr viel schmerzhafte Kairon-, aber auch sehr feinschwingende, heilsame Neptunenergie, gerade diese Kombination eignet sich wundervoll dazu sich emotional zu öffnen und das tiefe Gefühl des Getragen werden und des Vertrauens, bei allem was ist zu erfahren. Bei all dem Schmerz der Vergangenheit (der auch an das Mensch sein und hier unten sein geknüpft ist) schenkt uns der Kosmos heute tiefe Anbindung an das ewige Urvertrauen des unendlichen, immerwährenden Kosmos.

Hier habe ich einmal ein paar Fragen aufgeschrieben, die Du natürlich nach Lust und Laune abwandeln kannst so dass sie für Dich persönlich stimmig sind:

  • Nehme ich meine Seelenbedürfnisse wirklich ernst?
  • Welche alten Wunden aus der Vergangenheit möchte ich heilen?
  • Was hat meine Herkunftsfamilie mit meinen aktuellen Beziehungen und meiner inneren Seelenlandschaft zu tun? Was ist der Ursprung des jetzigen Schmerzes?
  • Was brauche ich um mich geborgen und genährt zu fühlen?
  • Wie kann ich Heimat in mir selbst finden?
  • Wo möchte ich meine seelischen Wurzeln schlagen?
  • Vertraue ich meinem Bauchgefühl? Darf es zu mir sprechen?
  • Lasse ich meine Gefühle zu und gebe ihnen Raum?
  • Nehme ich mir die Zeit für Introspektion und Privatheit? Wie wichtig nehme ich mich persönlich?
  • Wieviel Mitgefühl habe ich mit mir und anderen (auch Lebewesen, der Natur, Mutter Erde)?
  • Was kann ich tun um meine weibliche /Anima Seite zu spüren und zu fördern?

Die anderen schreiben sich vielleicht Intentionen auf oder senden Wünsche ans Universum. Dann könntest Du es bspw. So formulieren:

  • Ich möchte voller Leichtigkeit ein wundervolles Zu Hause (Wohnung/Haus) anziehen/ finden  (zu einem Preis den ich mir leisten kann)
  • Ich gönne mir mehr Zeit mit meiner Familie und meinen Liebsten.
  • Ich bin in gutem Kontakt mit meinen Gefühlen und vertraue meinem Bauchgefühl.
  • Ich fühle mich beschützt und geborgen.  
  • Ich bin gewollt.
  • Ich erlaube mir mich mit meinen tief verborgenen, alten Mustern meiner Herkunftsfamilie auseinander zusetzen und spüre wie ich diese alten Schemata immer mehr durchbreche und verwandle.
  • Ich lasse meine Gefühle zu, aber ich bin nicht meine Gefühle.
  • Ich erschaffe auf eine für mich gesunde Art tiefe Intimität in meiner Partnerschaft.
  • Schritt für Schritt erlaube ich mir immer liebevoller und feinfühliger mit mir und meinen Seelenbedürfnissen zu werden.
  • Auch im Alltag nehme ich mir immer mehr Zeit und Raum für Introspektion und Selbstfürsorge. Ich nähre mich. Es fällt mir leicht gut für mich und meine Bedürfnisse zu sorgen und einzustehen (z.b. auch in dem ich andere um Unterstützung bitte, wenn ich sie brauche), aber ich sorge auch gerne für Andere und fühle mich ein.
  • Ich wünsche mir meine Launenhaftigkeit ganz bewusst nicht an anderen auszuagieren.
  • Ich schaue ganz bewusst hin, ob ich gerade versuche mit meinen starken Gefühlen Mitgefühl/Aufmerksamkeit zu erzwingen oder ob es mir wirklich um eine Seelenbotschaft geht.
  • Der Kosmos unterstützt mich meine Angst abgelehnt zu werden abzulegen.
  • Ich verstricke mich nicht mehr in meinem persönlichen „Drama“ – Ich erkenne das Muster dahinter. Aber meine Gefühle sind im Fluss, nichts muss kontrolliert oder festgehalten werden.
  • Meine Tendenzen andere durch meine Überfürsorge klein zu halten aus Angst verlassen zu werden verschwinden Schritt für Schritt. Ich habe kein Bedürfnis mehr übermäßig festzuhalten, denn ich spüre die tiefe Verbindung, das tiefe Band auch so.

ich wünsche Euch eine magische Neumondnacht!

Eure Luisa*

Allgemein Astrologie Neumond Planeten Transite

%d Bloggern gefällt das: