Neumond im Zeichen Zwilling am 3. Juni um 12.02 Uhr

Ich wünsche Euch einen wundervollen Montag-Mittag! Sonne und Mond umarmen sich so gut wie just in diesem Moment im Zeichen Zwilling – Neumondzeit ist angesagt. Könnt ihr die Neustartenergie gerade genauso gut gebrauchen wie ich? Na dann – here weg go!

Diese Neumondkonstellation hat verschiedenste Facetten und ich werde mich bemühen alle davon darzulegen…

Vielleicht habt ihr mein Live-Video gestern gesehen, indem ich noch einmal ausführlich davon erzähle wie anstrengend, erschöpfend (auch körperlich), aber dennoch so notwendig, die letzten 2-3 Monate aus kosmischer Sicht für uns alle waren, um uns noch mehr in die Essenzenergie unserer Seele einzustimmen und alten Ballast oder Überflüssiges hinter uns zu lassen. Diese Aufgabe brachte uns auch noch einmal in Kontakt mit ganz alten Mustern oder auch Schmerzthemen (bzgl. Versagensängsten, Beziehungen, Geld…) und hinterlässt oft eine sehr schwere Energie (was natürlich mehr als verständlich ist, denn es geht hier wirklich um Ablösungsprozesse von ganz alten Blockaden & Hemmungen).

Dieser Neumond in Zwilling unterstützt uns ein wieder mehr Leichtigkeit und Sommerstimmung in unser Leben einzuladen oder aber uns für neue Perspektiven auf das Alte zu öffnen.

Es ist nämlich eine unglaublich große Gabe des Zwillingzeichens alles immer wieder mit großer Neugier zu entdecken und offen für neue Ansätze, Ideen und Informationen zu sein. Das heißt in diesem Fall auch: sich selbst (und andere) nicht verurteilen, sich nicht in Schubladen packen, sich nicht in alten Glaubenssätzen einzementieren, sondern Lehrer, Mentoren (in Form von Büchern, Gesprächstherapie, Podcasts, Blogs oder oder oder) aktivieren, die uns unterstützen alles anders zu sehen als bisher. Vielleicht suchst Du also gerade jetzt noch einmal Deinen persönlichen „Mind-opener“.

Schau was für Dich gerade stimmiger ist.

Vielleicht hast Du in den letzten Monaten auch eine Art „Verstummen“ erlebt. Gerade wenn wir uns mit so essentiellen Lebensthemen auseinander setzen (die erstmal mit großem Druck auf uns zukommen) oder extrem hart arbeiten und den Fokus nicht verlieren wollen – also mitten drin sind im Prozess – nehmen wir uns manchmal gar nicht mehr die Zeit und den Raum darüber zu sprechen, zu reflektieren uns auseinander zu setzen. Wir sind erstmal nur am Machen. Manchmal ist das auch genau richtig so. Aber es dürfen/sollten dann auch immer wieder Zeiten kommen, die uns im Denken weiten und uns aus dem Prozess herausheben, gerade wenn wir den Eindruck haben von alten Energien quasi verschlungen zu werden. Genau so eine Zeit läutet der Zwilling-Neumond jetzt ein. Und wenn die Sprache und das Darüber-reden sich noch zu begrenzend für Dich anfühlt, hol den Körper mit rein. Das Zeichen Zwilling ist astromedizinisch vor allem den Lungen zugeordnet; von daher wäre eine Atemsession (bspw. Lichtatmung, Transformational Breath oder intensive Pranayamapraxis) jetzt the way to go.

Da Sonne, Mond und Merkur (in Zwilling) in Opposition zum Glücks/Expanisions-planet Jupiter stehen (also Gegenüber) und gleichzeitig ein Quadrat  zum All-eins-seins-Planet Neptun bilden, ergibt sich eine ganz besonders spannende Energie. Kurz gefasst könnte man sagen: Alles Wissen, Lernen und alle Informationen machen jetzt erst dann großen Sinn wenn sie dazu dienen Dein/e göttliches Sein/spirituelle Absicht zu kanalisieren. Oder anders gesagt: Die Basis Deiner großen Vision ist Dein Wissen und Deine Worte, deren gemeinsames Ziel letztlich das selbstlose Heilen der Welt oder auch das Vertrauen jenseits des Wissens ist.

Dieser Neumond hat daher eine sehr erhebende, hoffnungsvolle Energie. Er erinnert uns an unsere tiefsten Ideale/Sehnsüchte wie an unsere innere Stimme. Und an den großen Wunsch all Dein Wissen zu Teilen.

Was war nochmal Dein großes Warum? Für was möchtest Du Sprachrohr sein? Welche Botschaft möchtest Du in die Welt tragen?

Das Zeichen, dass das rote T-Quadrat aus Zwilling (Sonne,Mond, Merkur) – Schütze (Jupiter )– Fisch (Neptun) zu einem vollständigen Quadrat werden läßt ist das Zeichen Jungfrau. Und genau dieses Zeichen hilft uns die tendenziell herausfordernde Komponente des Neumondhoroskops (= Flucht oder Selbstüberschätzung und dadurch Enttäuschung oder Burn-out) zu verwandeln. Mit achtsamen Schritten auf unser großes Ziel zu gehen, das empfiehlt die Jungfrau. Immer wieder reflektieren ob das Außen noch mit Deinem Innen übereinstimmt (ggf. entsprechen aussortieren/anpassen/verändern), die Körper-Geist-seele-Einheit respektieren (was für Botschaften schickt mir mein Körper?).

Hier kommen noch einmal die Klassiker: Fragen und Intentionen für den Neumond in Zwilling.

Die einen arbeiten am liebsten erst einmal mit Fragen, um alles im Inneren ins Rollen zu bringen wie z.B.

  • Wo darf mehr Leichtigkeit und Unbeschwertheit in mein Leben treten?
  • Erlaube ich mir, die Vielseitigkeit meiner Interessen und des Lebens zu feiern?
  • Worte sind eine mächtige Möglichkeit, um Einfluss zu nehmen: Für welche Gedanken möchte ich Sprachrohr sein?
  • In welchen Momenten möchte ich noch offener für andere Perspektiven, Überzeugungen und Ideen sein?
  • Wann tendiere ich dazu, mich durch Rationalisieren von meinem Gefühl abzuschneiden? Gibt es bestimmte Situationen, die diesen Mechanismus verstärken?
  • Wo bringen mich meine überstarke Flexibilität und Anpassungsbereitschaft aus meiner Mitte? Was will ich wirklich? Was ist mein Ziel?
  • Wo unterbreche ich durch meinen permanenten Zweifel immer wieder den Kontakt zu meinem höheren Selbst?

(siehe auch Astrocast Juni 2019)

Ist das Dein Zugang? Dann nehme diese Fragen mit in Deine Meditationspraxis/ in die Stille und schaue welche inneren Bilder und Antworten zu Dir kommen.

Die anderen schreiben sich vielleicht Intentionen auf oder senden Wünsche ans Universum. Dann könntest Du es bspw. So formulieren:

  • Ich gönne mir mehr wahrhaftige Unbeschwertheit ohne meine großen (vielleicht auch sehr ernsten) Visionen und Projekte aus dem Auge zu verlieren.
  • Ich bleibe flexibel und offen für das was kommt.
  • Ich bin neugierig auf das Leben.
  • Ich feiere meine liebsten Nächsten und meinen Alltag. Denn das Schöne liegt direkt vor mir.
  • Ich habe verschiedene Wahlmöglichkeiten und kann mir wenn nötig verschiedene Perspektiven, Sichtweisen und Lösungen in mein Leben holen.
  • Es fällt mir leicht in Austausch mit anderen Menschen zu treten. Auch wenn sie andere Standpunkte haben als ich, kann ich dies akzeptieren, aber gleichzeitig auch meine Meinung wertschätzen. Ich muss nicht mit Ihnen übereinstimmen. Alle Sichtweisen dürfen nebeneinander bestehen.
  • Ich gönne mir etwas Neues mit Leichtigkeit und Freude zu lernen (insbesondere dann wichtig, wenn man sehr unangenehme Schulerfahrungen gemacht hat).
  • Auch wenn der innere Zweifler immer ein wichtiger, bereichernder Anteil von mir sein wird, vertraue ich meiner Intuition.

Auch gerade Diejenigen unter Euch, die als Speaker, Schriftsteller, Journalisten oder Blogger arbeiten oder arbeiten wollen, können jetzt noch einmal besonders ihr größten Wünsche ans Universum senden (p.s. aber denkt an die WOOP-Strategie ;)).

Jan Spiller würde sogar so weit gehen Euch im Falle von Atemwegs-/ Lungenerkrankungen oder Heuschnupfen (Auch Schulter/Armprobleme – sie werden auch dem Zwilling zugeordnet) entsprechende Heilungswünsche an den Kosmos zu senden. Damit habe ich persönlich noch keine Erfahrung gemacht – aber: einfach mal ausprobieren würde ich sagen 🙂 z.b. Ich möchte genau die Informationen anziehen die mir helfen XY zu heilen.Ich wünsche mir auf genau die Heiler zu treffen die mit helfen können XY zu heilen.

Also bei all den Herausforderungen und Anstrengungen wünsche ich Euch ganz viel Kraft und Pausen mit ganz viel wahrhaftiger Unbeschwertheit!

Herzlichst

Eure Luisa*

Allgemein Mondzyklus Neumond Transite

%d Bloggern gefällt das: